4 Tipps für eine bessere Work-Life Balance

4 Tipps für eine bessere Work-Life Balance

13. September 2020

Immer mehr Menschen leiden unter der Herausforderung Arbeits- und Privatleben unter einen Hut zu bringen ohne dabei die Psyche zu stark zu belasten. Hier sind 4 Tipps fünf Tipps für eine bessere Work-Life Balance:

1.) Erreichbare Ziele setzen

Wenn unsere Verantwortung wächst oder wir mehr Aufgaben übernehmen, verlieren wir oft den Blick für das große Ganze. Experten sagen jedoch, dass wir eine bessere Work-Life-Balance erreichen, wenn wir uns realistische, erreichbare Ziele für unser berufliches und privates Leben setzen. Das hilft die Zeit effizienter zu strukturieren, wodurch mehr Zeit für das Privatleben gewonnen werden kann.

Wenn es um die Arbeit geht, erstellen Sie eine tägliche und wöchentliche Aufgabenliste und setzen Sie Prioritäten bei zeitkritischen oder wichtigen Themen. 

 

2.) Regelmäßige Pausen einlegen

Obwohl viele auch in der Mittagspause und in der Kaffeepause arbeiten, hat eine kürzlich durchgeführte Studie tatsächlich gezeigt, dass diese Mentalität zu einer geringeren Produktivität während des Arbeitstages führt. Arbeitnehmer, die die Mittagspausen und einige 15-minütige Pausen während des Arbeitstages nutzen, sind nicht nur effizientere Arbeitnehmer, sondern sie erleben auch mehr Kreativität und positivere Gefühle gegenüber ihrem Arbeitgeber. Am wichtigsten ist jedoch, dass achtsame Pausen während des Arbeitstages uns die Möglichkeit geben, Selbstpflege zu praktizieren und unsere allgemeine körperliche und geistige Gesundheit zu fördern.

3.) Nach Feierabend den Stecker ziehen

Wir alle lieben die Vorteile, die uns die moderne Technologie in unserem Alltag bietet, aber der ständige Betrieb in unserer vernetzten Welt kann uns schnell zermürben. Um Burnout und Stress zu vermeiden, ist es wichtig, am Ende des Arbeitstages so viel wie möglich den Stecker zu ziehen. Setzen Sie nach Möglichkeit Grenzen für Ihre Arbeits-E-Mails und vermeiden Sie es, arbeitsbezogene Kommunikationskanäle zu überprüfen, nachdem Sie das Büro verlassen haben. 

Wenn Sie nach Hause kommen oder Ihren Arbeitstag beenden, wenden Sie Ihre Aufmerksamkeit stattdessen den Dingen zu Hause zu. Bereiten Sie ein selbstgekochtes Abendessen zu oder spielen Sie ein Brettspiel mit Ihrer Familie - alles, was Sie von der Arbeit ablenkt und Ihr allgemeines Wohlbefinden verbessert. Je mehr Sie dies tun, desto leichter wird es Ihnen fallen - und desto wohler werden Sie sich fühlen.

 

4.) Fahren Sie wenn möglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Auch wenn es überraschend klingen mag: Studien ergeben, dass Menschen die mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren ausgeruhter und entspannter in ihren Arbeitstag starten. Schließlich vermindert die Nutzung von Nahverkehrsmitteln den Stress, den viele von uns mit dem Auto zur Arbeit haben, was dazu beiträgt, dass Sie sich weniger erschöpft und produktiver fühlen, wenn Sie im Büro ankommen. Auch erste Aufgaben, wie das Beantworten von E-mails lassen sich aus den öffentlichen Verkehrsmitteln erledigen.

 

Es mag unmöglich sein, jemals das perfekte Gleichgewicht zwischen unserem Privat- und Berufsleben zu finden, aber das bedeutet nicht, dass wir es nicht immer wieder versuchen sollten!

 

Wie funktioniert Pflegia? Interessiert? Registriere dich jetzt auf Pflegia

Ähnliche Beiträge

Diagnose Einsamkeit: Ein lebensbedrohlicher Krafträuber

Diagnose Einsamkeit: Ein lebensbedrohlicher Krafträuber

Gerade ältere Menschen sind anfällig. Einsamkeit kann jedoch gezielt bekämpft werden.

Gehältervergleich der Pflegeberufe

Gehältervergleich der Pflegeberufe

Hast Du dich schon mal gefragt, wie sich die Gehälter der verschiedenen Pflegeberufe unterscheiden, welche Unterschiede es innerhalb Deutschlands gibt und wie sich die Gehälter zwischen Mann und Frau unterscheiden?