Der Mindestlohn für Pflegekräfte - höheres Gehalt in der Pflege

Der Mindestlohn für Pflegekräfte - höheres Gehalt in der Pflege

14. Juli 2022

Der Mindestlohn für Pflegekräfte - höheres Gehalt in der Pflege

Im Februar 2022 hat die Pflegekommission eine längst überfällige Entscheidung getroffen: Der Mindestlohn für Pflegekräfte solle in Deutschland ab dem 1. September 2022 steigen. Hierfür wurde ein dreistufiges Modell eingeführt, das schrittweise das Gehalt erhöht. Pflegefachkräfte sollen nach der Empfehlung der Kommission ab dem 1. September 2022 17,10 Euro erhalten, ab dem 1. Mai 2023 17,65 Euro und ab dem 1. Dezember 2023 schließlich 18,25 Euro.

Auch das Gehalt für Pflegehilfskräfte wurde reformiert: Im September 2022 steigt es auf 13,70 Euro, im Mai 2023 auf 13,90 Euro und im Dezember 2023 auf 14,15 Euro. Hast Du eine mindestens einjährige Ausbildung, bist Du eine qualifizierte Pflegehilfskraft und kannst Dich über einen noch höheren Stundenlohn freuen: Ab September 2022 erhältst Du 14,60 Euro, ab Mai 2023 14,90 Euro und ab Dezember 2023 15,25 Euro.

Mehr Urlaubstage für Pflegekräfte

Nicht nur das Gehalt für Pflegekräfte soll endlich steigen. Die Pflegekommission hat sich auch für eine Erhöhung der Urlaubstage ausgesprochen. Arbeitest Du fünf Tage pro Woche, erhältst Du 2022 sieben Tage mehr Urlaub. In den Jahren 2023 und 2024 sind es jeweils neun Tage extra.

Warum wurde der Pflegemindestlohn erhöht?

Pflegekräfte werden seit Jahren unterbezahlt. Sie üben eine körperlich und psychisch fordernde Tätigkeit aus und erhalten kein Gehalt, das dazu in einem Verhältnis steht. Das Problem ist in der Gesellschaft und in der Politik bekannt – dennoch wurde lange Zeit nichts daran geändert. Die Pandemie hat den Fokus auf Pflegekräfte und ihren Beitrag für eine funktionierende Gesellschaft gerückt. Die Unterbezahlung konnte nun nicht mehr länger ignoriert werden, weshalb die Pflegekommission einberufen wurde. Sie wollte mit einem flächendeckenden Mindestlohn ein Zeichen setzen und für eine faire Entlohnung von Pflegerinnen und Pflegern sorgen.

Gehaltserhöhung für Pflegekräfte - mehr Geld für alle?

Nicht alle Pflegekräfte profitieren von der Entscheidung der Kommission. In Privathaushalten gilt nach wie vor der reguläre Mindestlohn, der unter den neu eingeführten Werten liegt.

 

Wir haben mit Barbara (32) gesprochen, die Altenpflegerin ist.

Hallo Barbara! Danke, dass Du Dir die Zeit für unser Gespräch nimmst. Der Mindestlohn für Pflegekräfte steigt schon bald gestaffelt an – wie stehst Du dazu?

Natürlich freue ich mich über diese Neuigkeiten und über das Zugeständnis an Pflegekräfte, die sie ausdrücken. Die Kommission hat damit ein deutliches Zeichen gesetzt, auf das ich stolz bin. Gleichzeitig kamen alte Gefühle hoch, als ich das erste Mal von der Pflegereform gehört habe: Ich dachte, dass das alles zu spät kommt. Die Missstände sind seit Jahren bekannt und doch musste erst eine Pandemie kommen, um Deutschland zu zeigen, wie wichtig unsere Arbeit ist. Wie wäre die Lage ohne sie? Wäre die Unterbezahlung immer noch ein offenes Geheimnis, das einfach totgeschwiegen wird? Und wie viele andere Berufsgruppen sind in einer ähnlichen Lage, die aber nicht thematisiert wird?

Du hast vollkommen Recht. Denkst Du, dass die Reform ein Umdenken in der Gesellschaft bewirkt hat?

Ich habe die Befürchtung, dass es sich dabei mehr um einen Trend handelt. Wegen der Pandemie hat die ganze Welt für einen kurzen Moment auf unsere Arbeit geschaut. Auf einmal wurde vielen klar, welchen Beitrag zur Gesellschaft wir tagtäglich leisten. Stimmen wurden laut, dass wir mehr Gehalt bekommen sollten. Ich denke, dass der Fokus schon bald wieder auf andere Bereiche gelenkt wird und die weiteren Probleme in der Pflege wie zum Beispiel die hohe Belastung und die langen Arbeitszeiten keine Beachtung mehr finden.

Danke Barbara!

Play Summary video
Interessiert? Registriere dich jetzt auf Pflegia

Ähnliche Beiträge

Stundenlohn ambulanter Pflegedienst – so sieht das Gehalt aus

Stundenlohn ambulanter Pflegedienst – so sieht das Gehalt aus

Stundenlohn ambulanter Pflegedienst – so sieht das Gehalt aus

Führungskräfte in der Pflege – das macht gute Vorgesetzte aus

Führungskräfte in der Pflege – das macht gute Vorgesetzte aus

Führungskräfte in der Pflege – das macht gute Vorgesetzte aus