Gehalt für Pflegekräfte

Gehalt für Pflegekräfte

17. März 2022

Welche Bezahlung wäre fair?

Pflegekräfte sind unterbezahlt. Deshalb entscheiden sich immer weniger Menschen dazu, den fordernden Beruf auszuüben. Infolge dessen fehlen in deutschen Einrichtungen 200.000 Pflegekräfte; im Jahr 2030 soll die Zahl bereits auf 500.000 gestiegen sein. Die Präsidentin des Deutschen Pflegerates fordert deshalb ein höheres Gehalt für Pflegefachkräfte. Christine Vogler rät zu einer Anhebung des Einstiegsgehalts auf 4000 Euro und beruft sich dabei auf Ute Kammer, eine Soziologin der Universität Duisburg. Sie hat Verantwortungs- und Belastungsintensität von Kranken- und Altenpflegern mit anderen Berufen verglichen und ist zu dem Schluss gekommen, dass die Pflege mit Berufsgruppen vergleichbar ist, die Einsteigern ca. 4000 Euro brutto zahlen.

In Anbetracht der bisherigen Gehälter für Pflegerinnen und Pfleger, die zwischen 2100 und 3700 Euro brutto liegen, ist das eine signifikante Steigerung. Vergleicht man die vorgeschlagene Summe allerdings mit dem branchenübergreifenden durchschnittlichen Bruttogehalt in Deutschland, wird schnell klar, dass sie alles andere als überzogen ist: Das deutsche Durchschnittsgehalt liegt bei 3975 Euro brutto. Auch Jens Spahn (CDU) erkennt, dass die Zukunft der Pflege gesichert werden muss und spricht sich für die Gehaltsanhebung aus.

 

Wir haben mit der Krankenpflegerin Jutta (32) gesprochen und haben sie nach ihren Gedanken zu den Überlegungen hinsichtlich der Gehälter von Pflegekräften gefragt.

Hallo Jutta! Danke, dass Du Dir die Zeit für uns nimmst. Welches Gehalt für eine Pflegekraft fändest Du denn fair?

Es fällt mir ehrlich gesagt schwer, eine genaue Zahl zu nennen. Wann ist ein Gehalt schon fair? Vermutlich haben viele Berufsgruppen das Gefühl, unterbezahlt zu sein. Eine höhere Bezahlung würden sich wohl die meisten wünschen. Ich finde aber die Herangehensweise gut, die Belastung und Verantwortung in unterschiedlichen Berufen miteinander zu vergleichen. Das sind schließlich die Punkte, die sich auf die tagtägliche Arbeit auswirken. Sicherlich sind das auch die Gründe, weshalb immer weniger Menschen Pflegerinnen oder Pfleger werden möchten. Ich kenne auch genug Bekannte, die sich trotz einer abgeschlossenen Ausbildung zur Pflegekraft umorientiert haben, weil ihr Gehalt einfach nicht im Verhältnis zu der Arbeit stand, die sie leisten mussten.

Du würdest also ein Einstiegsgehalt von 4000 Euro brutto als fair empfinden?

Ich denke ja. Ich habe das Gefühl, dass Pflegekräfte nicht in derartige Gehaltshöhen vordringen, weil sie kein langes Studium absolviert haben. Ist man aber einmal im Beruf, ist das letztlich egal. Der Job kann dann umso fordernder sein.

Hinzu kommt, dass in Pflegeberufen seit Jahren Personalmangel herrscht. Die Gesellschaft braucht Pflegekräfte aber dringender als viele andere Berufsgruppen. Allein deshalb sollten die Gehälter angehoben werden, um Nachwuchs anzuziehen und weiterhin eine gesundheitliche Versorgung der Gesellschaft sicherzustellen.

Ich selbst habe mit weitaus weniger Geld angefangen, deshalb kommt mir die Summe von 4000 Euro hoch vor. Ich denke aber trotzdem, dass sie angemessen ist und Krankenpfleger und Altenpfleger derzeit einfach heillos unterbezahlt sind. Hätte ich einen anderen Beruf, käme mir die Summe vielleicht immer noch niedrig vor – wer weiß.

Denkst Du, dass eine Gehaltserhöhung auf 4000 Euro brutto den Personalmangel in der Pflege reduzieren würde?

Ich denke, dass es viel ausmachen und erst einmal mehr Menschen in Pflegeberufe ziehen würde. Das Gehalt ist aber nicht der einzige Faktor, der die Arbeit als Pflegefachkraft unattraktiv macht. Wir leiden weiterhin unter einer hohen Belastung, langen Arbeitszeiten, Stress und oft auch toxischen Arbeitsumfeldern. Eine Gehaltserhöhung ist meiner Meinung nach ein großer Schritt in die richtige Richtung – aber eben auch nur ein Schritt.

 

Danke Jutta!

Play Summary video
Interessiert? Registriere dich jetzt auf Pflegia

Ähnliche Beiträge

Was macht eigentlich ein medizinisch-technischer Assistent?

Was macht eigentlich ein medizinisch-technischer Assistent?

Was macht eigentlich ein medizinisch-technischer Assistent?

Die Frage nach dem Gehalt im Bewerbungsgespräch

Die Frage nach dem Gehalt im Bewerbungsgespräch

Die Frage nach dem Gehalt im Bewerbungsgespräch