Sabbatical in der Pflege – die berufliche Auszeit für Pflegekräfte

Sabbatical in der Pflege – die berufliche Auszeit für Pflegekräfte

1. August 2022

Sabbatical in der Pflege – die berufliche Auszeit für Pflegekräfte

Wenn die Arbeitstage immer endloser scheinen und schon das morgendliche Aufstehen eine Hürde für sich ist, benötigst Du eine Pause. Oft reicht bereits ein ein- bis zweiwöchiger Urlaub und eine Reise ins Ausland. Manchmal brauchst Du aber einfach eine längere Auszeit und einen kleinen Tapetenwechsel. Wir verraten Dir alles, was Du über ein Sabbatical in der Pflege wissen solltest.

Das Sabbatical in der Pflege – lang ersehnte Auszeit vom Arbeitsalltag

Pflegeberufe gehen mit einer hohen Arbeitsbelastung einher. Einrichtungen sind unterbesetzt, weshalb die einzelne Pflegekraft oft unter einem beträchtlichen Pensum und langen Arbeitszeiten leidet. Auch Wochenenddienste, Überstunden und eine gereizte Stimmung unter Kollegen sind keine Seltenheit. Kein Wunder also, dass irgendwann der Wunsch nach einer Auszeit aufkommt.

Die Gründe für ein Sabbatical in der Pflege sind vielfältig und müssen nicht unbedingt etwas mit Stress am Arbeitsplatz zu tun haben. Viele Pflegekräfte nutzen diese Zeit, um sich Lebensträume zu erfüllen: Wolltest Du zum Beispiel schon immer mal für ein paar Monate im Ausland leben? Oder hat Dich der Gedanke an eine Weltreise gepackt? Die spärlichen Urlaubstage, die den meisten Arbeitnehmern zur Verfügung stehen, sind für derartige Vorhaben einfach nicht genug. Gleichzeitig ist die Rente noch zu weit weg, um die Erfüllung der eigenen Lebensträume so lange aufzuschieben.

Was ist ein Sabbatical?

Im Rahmen eines Sabbaticals für Pflegekräfte nimmst Du Dir eine Auszeit von Deinem Beruf und wirst trotzdem weiterbezahlt. Je nach Vereinbarung mit Deinem Arbeitgeber dauert das sogenannte Sabbatjahr sechs bis zwölf Monate. Es sind aber auch Kurz-Sabbaticals möglich, die nur wenige Wochen andauern.

Wie finanzierst Du ein Sabbatjahr für Pflegekräfte?

Für Dein Sabbatical in der Pflege benötigst Du finanzielle Mittel - schließlich laufen Deine Ausgaben weiter und erhöhen sich in der Regel sogar noch. Dafür kommen verschiedene Modelle in Betracht: Beliebt ist das sogenannte Teilzeitmodell, in dem Du Vollzeit zu einem Teilzeitgehalt arbeitest. Trittst Du Dein Sabbatjahr an, wirst Du weiterhin in Teilzeit bezahlt und arbeitest in dieser Zeit überhaupt nicht.

Am einfachsten ist der sogenannte Lohnverzicht. Dabei arbeitest Du ganz normal und legst Dir selbst das Geld zurück, dass Du für Deine Auszeit benötigst. Danach erbringst Du während Deines Sabbaticals keine Arbeitsleistung mehr, erhältst aber auch keinen Lohn.

Schließlich kannst Du – mit der Zustimmung Deines Arbeitgebers – Deine Überstunden auf einem Arbeitszeitkonto sammeln und sie dann mit einem Mal nehmen. Darauf musst Du zwar in der Regel jahrelang hinarbeiten, hast aber dann den Vorteil, dass Du Dir über Dein Gehalt keine Sorgen machen musst.

Wer darf ein Sabbatical nehmen?

Einen Anspruch auf ein Sabbatical im Pflegeberuf gibt es grundsätzlich nicht. Etwas anders sieht die Lage aus, wenn Du einen Tarifvertrag hast. Stehen keine dienstlichen Belange entgegen, kannst Du daraus einen Anspruch auf eine Auszeit ableiten. In jedem Fall solltest Du aber das Gespräch mit Deinem Vorgesetzten suchen und ihm frühzeitig von Deinem Vorhaben erzählen. Er kann Dir Deine Möglichkeiten aufzeigen und setzt sich unter Umständen sogar dafür ein, dass Du Dein Sabbatical auch tatsächlich nehmen kannst.

Stößt Dein Vorschlag bei Deinem Arbeitgeber nicht auf Begeisterung, solltest Du nicht gleich aufgeben. Ein Sabbatical in der Pflege hat nicht nur für Dich, sondern auch für die Einrichtung zahlreiche Vorteile: Du kehrst voller Energie und Tatendrang zurück, wodurch Du Deine Arbeit umso besser erledigen kannst. Zudem fördert es die Bindung an Deinen Arbeitgeber, weshalb er darauf hoffen darf, dass Du länger in der Einrichtung bleibst und nicht zu einem Konkurrenten wechselst, der längst Sabbaticals anbietet. Suche deshalb das Gespräch mit Deinem Arbeitgeber und erkläre ihm, dass beide Seiten von einem Sabbatjahr profitieren.

Play Summary video
Interessiert? Registriere dich jetzt auf Pflegia

Ähnliche Beiträge

Stundenlohn ambulanter Pflegedienst – so sieht das Gehalt aus

Stundenlohn ambulanter Pflegedienst – so sieht das Gehalt aus

Stundenlohn ambulanter Pflegedienst – so sieht das Gehalt aus

Pflegefachmann / Pflegefachfrau – wie sehen Job und Ausbildung aus?

Pflegefachmann / Pflegefachfrau – wie sehen Job und Ausbildung aus?

Pflegefachmann / Pflegefachfrau – wie sehen Job und Ausbildung aus?